---------------------------

Sprachlernunterstützung Geflüchteter

An acht niedersächsischen Hochschulen werden durch das MWK finanzierte Projekte zum Thema „Sprachlernunterstützung Geflüchteter“ entwickelt, in denen Lehramtsstudierende in der Sprachförderung und Integration Geflüchteter ausgebildet und eingesetzt werden. Die Studierenden bieten Sprachförderung beispielsweise in Erstaufnahmeeinrichtungen im Rahmen ihres Betriebs- und Sozialpraktikums an. Einige Universitäten haben bereits mit der Durchführung der Projekte begonnen, andere befinden sich noch im Status der Projektplanung.

Die Projekte werden in Kooperation mit dem Mercator-Projekt „Umbrüche gestalten“ in der AG Geflüchtete analysiert und weiterentwickelt.


Weiterführende Informationen und Links

Eine Übersicht über die Projekte an den niedersächsischen Hochschulen zur aktiven Unterstützung der Integration von Flüchtlingen finden sich auf der Seite der Koordinierungsstelle für Studieninformation und –beratung in Niedersachsen

In diesen Projekten ausgebildete Studierende sind ebenfalls qualifiziert für die vergütete Sprachförderung von Flüchtlingskindern in
Fördermaßnahmen des niedersächsischen Kultusministeriums

Eine Materialsammlung zur Sprachförderung Geflüchteter finden Sie hier:
MaterialSprachlernunterstuetzung.pdf

Eine Liste der zugelassenen Lehrwerke für den Integrationskurs stellt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zur Verfügung.

Das hochschulforum digitalisierung vermittelt ein MOOC (massive open online course) für ehrenamtliche Deutschlehrer:
https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/news/opensap-mooc-ehrenamtliche-deutschlehrer





Sitemap | Kontakt | Impressum | Startpage     © 2017 NVL | Stand vom 13.11.2017